www.
SY-Country
.co.uk
Content Welcome News Trip Reports Steam Lines Locomotive List Travel Tips Links

Autuum in China - September 2002

by Till Mosler


Bilingual : Click here for the German version

1. Yuanbaoshan

I spent 3 days at Yuanbaoshan.

Locomotives

I noted 5 engines under steam (JS 6245, 8216, 8218, 8249). In the shed of the depot, there were further JS, partly recently overhaulded or repainted ones : JS 6544, 8218, 8246 (high deflectors) ,8250, 8418. In total there seem to be 7 JS with large deflectors. All engines are in fine condition and well maintained.
All engines face eastweards. Tender first workings are not listed below.

Operation

The eastern line towards Angingou has got two freight trains and one mixed. Timings were very reliable and did not change during the 3 days I was there :
Ex Yuanbaoshan

Landscape along the Angingou line is not great. There is a possible photospot from the roadbride at Yuanbaoshan, "plain field shots" beyond Yuanbaoshan with power station as backdrop and the loing river bridge half way between Yuanbaoshan and Anqingyou. Angingou has got a coal mine with photgenic coal loading equipment. The rest of the line crosses flat country and is often spoiled by shrubs and bushes.

More interessting is the western line to the CNR exchange yard at Yuanbaoshan. There are about 3 freight trains per day, too. Reliable Engine first departures from Yuanbaoshan CNR Exchange yard are around 06:30 and 10:00. Tender first returns are omitted.
The western line between Yuanbaoshan and the CNR exchange yard is some 20 km long and crosses a slighthly hilly landscape with some minor grades, villages, (colourful - at least in autuum) fields and some embankements. Furthermore, there considerable fewer bushes along the western line than along the Anqingyou branch.

The third line/b<> extending from the western CNR exchange yard (Yuanbaoshan) was not visited thoroughly due to lack of time. From the bus, I noted a steeply graded branch line leaving the exchange in north-east direction and going to another coal mine.

A visit to Yuanbaoshan on the way to JHingPeng can be recommanded. Note that Yuanbaoshan is 40 Km east of Chifeng and not 10 Km as mentioned somewhere.

Since Sept 11th I am in Jing Peng now. Basically unchanged. But the landscpe is 100 times nicer than in winter and you can enjoy the QJs peacefully liing in the sunshine ...

German version (copied from e-mail)

Inzwischen bin ich nun in Jing Peng gelandet und wurde von einer bunten, sonigen Herbstlandschaft ueberrascht. Deweiteren zeigt sich China auf dieser Tour einmal wieder von seiner freundlichen "Herbstsonnenseite". Auch die Abzocke haelt sich noch in Grenzen. Der Herbst ist da doch wirklich um einiges angenehmer.

Kurz zur Info die letzten Tage habe ich folgende Gegenden besucht und Sichtungen gemacht:

1. Yuanbaoshan

Waehrend meines dreitaegigen Aufenthaltes dort sah ich insgesammt 5 Maschienen unter Dampf (JS 6245, 8216, 8218, 8249) Im Schuppen des Bw`s waren weitere JS abgestellt, teilweise im frisch aufegarbeiteten Zustand oder neuer Lakierung 6544, 8218, 8246 kl. Bleche ,8250, 8418. Insgesammt scheint es 7 Maschienen mit grossen Blechen zu geben. Alle Loks machten einen gepflegten Eindruck.
An Leistungen waren auf der Strecke Richtung Osten (Angingou) zwei Gueterzuege und ein Gmp zu beobachten.Die fahrzeiten waren die drei Tage ueber bei allen Zuegen relativ konstant. (Gmp. ab Yuanbaoshan 7:00 an Angingou ca 8:00, Gz. 11:00 und 15:00 Uhr).

Landschaftlich bietet diese Strecke Richtung Angingou nicht gerade all zu viel. Der Blick von der Strassebruecke in Yuanbaoshan, Flachlanschuesse (Felder) hinter Yuanbaoshan = Kraftwerk im Hintergrund und die lange Flussbruecke auf halber Strecke sind hier die einzigen Hoeepunkte. Angingou selbst besitzt einen Zechenanschluss mit fotogener Kohlenverlade.Der Rest der Strecke verlauft quer durch Buesche und Steppe.

Mehr auf zu bieten hat meiner Ansicht nach die Strecke Richtung CNR Uebergabe Bf. im Westen. Hier liessen sich ca drei Gueterzuege pro Richtung beobachten, wobei die Leistungen um 6:30, 10:00 Richtung Yuanbaoshan auch ziemlich konstant waren. Da alle Maschienen fahren generell Kessel voraus gen Osten so das ich die Tv Rueckleistungen hier mal ausser Acht lasse.

Landschaftlich fuehrt die Strecke von Yuanbaoshan gen Westen zum CNR Uebergabe Bf. 20 Km durch hueglige Landschaft mit einigen kleinen Steigungen, Ortschaften,bunten Feldern (Herbst) und Daemmen. Auch ist sie laengst nicht so eingewachsen wie die Linie gen Osten.

Den dritten Streckenast vom CNR Uebergabebf. im Westen konnte ich aus Zeitmangel leider nicht besichtigen. Was ich nur kurz aus dem Bus am Bus sah war eine starke, lange Steigung am Stadtrand Yuanbaoshans, die gen Nord - Osten zu einer anderen Zeche fuehrte.

Als Zwischenspiel vor einem Passbesuch lohnt sich ein Besuch allemal. Allerdings liegt Yuanbaoshan 40 Km oestlich von Chifeng und nicht wie schon beschrieben 10 Km. Das hatte natuerlich wider einmal Stress mit dem Fahrpreis fuer das Taxi zufolge.Den aufgrund der Strecke erhoete der Fahrer den Preis einfah mal um 100 yuan, die er aber nicht bekam :-). (Fluch...keif..meio!..meio!..RMB!..RMB!)

Seit dem 11.09 bin ich nun in Jing Peng. Alles ist beim alten. Nur ist die Landschaft 100 mal schoener und man kann in Ruhe alles geniessen. September 2002,
Till Mosler


Content Page Trip Report Page

© 2002, T.Mosler , email: Till.Mosler@t-online.de