www.
SY-Country
.co.uk
Content Welcome News Trip Reports Steam Lines Locomotive List Travel Tips Links

Beijing Steelworks

Jan Schirling

Bilingual report : English  and  German


Übersichtsplan / Sketch Map


Stahlwerk Beijing , Besuch am 10. Februar 2002

Der hier beschriebene Besuch fand mit einer fünfköpfigen Gruppe statt, begleitet durch einen CITS-Guide. Benutzt wurde ein von CITS organisierter Kleinbus. Der Besuch war für einen vereinbarten Zeitpunkt genehmigt, jedoch sind wir schon zwei Stunden vorher ins Werk eingefahren. In dieser Zeit und in der durch einen Vertreter des Werks begleiteten Restzeit konnten die interessantesten Bereiche besucht werden. Die beschriebenen Örtlichkeiten finden sich in der beiliegenden Zeichnung wieder. Das Stahlwerk Beijing (Beijing Shougang Co. Ltd., gegründet 1919) gehört zu den Schlüsselwerken in der chinesischen Stahlindustrie und ist vergleichbar mit westlichen Werken. Im Internet gibt es Informationen unter http://www.shougang.com.cn/cindex.htm.
Die Werkseisenbahn ist seit dem Jahr 2000 voll verdieselt, chinesische GK-Bauarten und V 100-Exporte der DDR (NY, bezeichnet als Reihe V1003) bestimmen heute die Traktion.

Die WerkstraŠe führt vom Haupttor aus in Richtung des Hochofenwerks. Hier befinden sich vier einzeln stehende größere Hochöfen. Über den diese Straße kreuzenden zweiten und dritten Überweg fahren hauptsächlich Züge mit flüssigem Roheisen, dabei wird das erste Stahlwerk mit Torpedopfannenwagen und das zweite mit offenen Roheisenpfannen versorgt. Am dritten Bahnübergang standen auf einem Nebengleis die V 100-Lokomotiven 17377, 17481, 16491 und 17892, GK1 0103 kam Lz vorbei. Gesehen haben wir außerdem die GK3B 1002. Im Bereich des vierten Hochofens rangierte GK1 0065 mit Torpedowagen. Zurück am ersten Hochofen fotografierten wir folgende V1003: 17893 mit Schlackezug, 17889 mit offenen Roheisenwagen, 17898 mit Kohlewagen und 17892 als Lz. Des weiteren passierten uns V1003 17883, 17380, 17407 und 17887. Die GK1 0009 wartete am Hochofenabstich, V1003 17387 stellte leere Torpedowagen zu. Außerdem kam GK1 0016 mit einem weiteren Roheisenzug vorbei.

Nach Rückkehr zum Haupttor und Treffen mit dem Werksführer besuchten wir den Werkstättenbereich. Als Denkmal steht hier XKB 131, die baugleiche 115 stand mit SY 0865 und einer weiteren SY zusammen im verkommenen Zustand abgestellt. Außerdem zeigte man uns mehrere V 100 (17886, 17895, mit einer konnte eine kleine Mitfahrt organisiert werden, 17891, 17402, 17408, 17885 und 17401) sowie die GK's GK0 1022 und GK1 0010. Nach Rückkehr ins Werk besuchten wir die Zufahrt zum ersten Stahlwerk, hier stellte V1003 17387 beladene Torpedopfannen zu. Am zweiten Bahnübergang der Hauptstraße konnten wir GK0 1024 beim Rangieren beobachten, außerdem die GK1 0052 mit Zug und 0030 Lz. Durch unsere nachmittägliche Weiterfahrt mit der Staatsbahn beendeten wir nach ca. 3 Stunden den Besuch.


Beijing Steelworks , visited on February 10th 2002

This visit of a five-headed group was accompanied by a CITS guide and a mini-bus. Though the visit was scheduled for a fixed time but we arrived at the works two hours earlier and entered. We were able to see the most interesting things. You can find the described places in the drawing.
Beijing steelworks (Beijing Shougang Co. Ltd., founded 1919) belongs to the Chinese key companies and is comparable with western factories. The www contains further information under http://www.shougang.com.cn/cindex.htm.
Since 2000 the works railway uses diesel engines only. Most of them are eastern-german V 100 (NY, here class V1003) and some Chinese GK-units.

The road from the main gate leads to the iron works consisting of four blast furnaces. On the second and third railroad crossing trains with molten iron are running, the first steel mill gets its iron by torpedo cars, the second by open hot metal cars. Near the third crossing V 100-locos 17377, 17481, 16491 and 17892 stood on a siding, GK1 0103 passed light engine. We also saw GK3B 1002. At the fourth blast furnace GK1 0065 shunted torpedo cars. Back at the first furnace we took pictures of the following V1003: 17893 with a slag train, 17889 with open hot metal cars, 17898 with coal waggons and 17892 light engine. Moreover V1003 17883, 17380, 17407 und 17887 passed us. GK1 0009 waited under the blast furnace, V1003 17387 delivered empty torpedos. Then GK1 0016 moved with another iron train.

After returning to the main gate and meeting the works guide we visited the railway maintenance area. As a monument you`ll find XKB 131 there. Sister loco 115 was dumped out-of-use together with SY 0865 and another SY in a shabby condition. Further the staff showed us some V 100-locos (17886, 17895, 17891, 17402, 17408, 17885 and 17401) and the GK's GK0 1022 and GK1 0010. We returned into the works area to the approach of the first steel mill, V1003 17387 delivered full torpedo cars. At the main road's second railroad crossing we watched GK0 1024 shunting, GK1 0052 with train and 0030 light engine. We had to finish the visit after three hours because of our afternoon departure with the CNR.

Lokomotiven / locos seen 10.02.02

GK 01022, 1024
GK 10009, 0010, 0016, 0030, 0052, 0065, 0103
GK3B1002
NY 100316491, 17377, 17380, 17387, 17401, 17402, 17407, 17408, 17481, 17883, 17885, 17886, 17887, 17889, 17891, 17892, 17893, 17895, 17898
SY0865 (oou)
XKB115 (oou), 131 (plinthed)


Content Page Trip Report Page

© 2002, Jan Schirling , email: 101.99991@germanynet.de