www.
SY-Country
.co.uk
Content Welcome News Trip Reports Steam Lines Locomotive List Travel Tips Links

Lingyuan Steelworks

Jan Schirling

Bilingual report : English  and  German


Übersichtsplan / Sketch Map


Stahlwerk Lingyuan , Besuch am 11. Februar 2002

Der Besuch fand durch mich allein statt. Benutzt wurde ein von CITS organisiertes Taxi. Als Führer im Werk diente der Leiter (so vermute ich) des Eisenbahnbetriebs, diesen suchte ich zuvor in einem Dienstzimmer im Gebäude am Rangierbahnhof auf. Vorab war der Besuch bei CITS bestellt. Das Werk Lingyuan (Lingang) ist ein kleineres integriertes Hüttenwerk. Hauptprodukte sind Warmband (Coils) und Stabstahl. Der Werkbahnbetrieb wird ausschließlich mit SY-Maschinen durchgeführt. Diese fahren Rauchkammer voraus ins Werk. Die beschriebenen Örtlichkeiten finden sich in der beiliegenden Zeichnung wieder.

Der erste Teil des Besuchs führte mich in den Rangierbahnhof, wo meistens zwei bis drei Lokomotiven beschäftigt sind. Hier befindet sich auch die Schnittstelle zur CNR. Auf neue Aufträge warteten SY 1096 und 1387, im Rangierdienst befanden sich SY 0073 und 1708. Anschließend ging es zu Fuß ins nahe Werk. Eine öffentliche Straße überquert mehrere Gleise der Stahlwerkszufahrt, hier kann man problemlos auch ohne Besuch des eigentlichen Werkgeländes Dampflokomotiven fotografieren. Im Werk liefen wir zunächst zwischen die ersten beiden der vier vorhandenen Hochöfen und konnten SY 1386 beim Kippen von Schlacke sehen. Diese Kippe dient nur erkalteter Schlacke, der Großteil der Schlacke wird in Granulierungsanlagen zu Sand umgewandelt. Vor dem ersten Ofen rangierte SY 1096 mit Sandwagen und SY 1386 mit offenen Roheisenpfannen. Ein weiteres Eindringen ins Werk wollte der Eisenbahnleiter zunächst nicht erlauben, ich vermute hier Einflußnahme durch den Taxifahrer. Nach einigem Gesten konnte ich ihn dann doch überzeugen, weiter zu gehen. Hier wirkte mein chinesisch ausgesprochenes Wort "Stahlwerk" wunder ("liangangchang" - ich meinte die eigentliche Produktionsanlage). Dieses belieferte SY 1386 mit flüssigem Roheisen. Während des Rückmarsches zum Ausgang begegnete mir SY 1096 am Kokslager. Am Bahnübergang fotografierte ich noch SY 0073 mit Leerzug und 1096 mit einem Kokszug, bevor ich mich von Lingang verabschiedete.


Lingyuan Steelworks , visited on February 11th 2002

My guide was the chief of the works railway I think because I met him in a railway office in the building near the yard. The visit was organized through CITS, they organized a taxi, too. Lingyuan steelworks (Lingang) is a small integrated steel factory. Main products are hot strip (coils) and steel bars. The works railway uses SY-engines only. They work funnel first into the works. You can find the described places in the drawing.

At first I visited the yard. There, you often can see two or three steem locos working. This place is also the connection to CNR. I met SY 1096 und 1387 waiting and SY 0073 and 1708 shunting. Then we went to the factory. A public road crosses over some tracks in front of the main gate. You can make good pictures there without going into the works area. We walked in between the first and the second (of four) blast furnaces and could see SY 1386 unloading cold slag into the pit. Most of the hot slag is converted into sand. SY 1096 moved sand waggons and SY 1386 open hot metal cars in front of the first furnace.

Initially, the railroad leader did not want to enter the inner area of the steelworks. I think the taxi driver had told him this. Fortunately, I was able to convince him to walk further on. The Chinese-spoken word for "steel mill" helped ("liangangchang" - I meant the production facility). Inside, it was served with molten iron by SY 1386. While going back to the gate I met SY 1096 at the coke store. I took pictures of SY 0073 with empties and 1096 with a coke train at the railroad crossing before I left Lingang.

Lokomotiven / locos seen 11.02.02

SY0073, 0724(seen 15.2.01), 1096, 1386, 1387, 1708

Jan Schirling, 25.03.2002


Content Page Trip Report Page

© 2002, Jan Schirling , email: 101.99991@germanynet.de